Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


Badminton » Berichte » Kontakt » Links » Trainingszeiten » RegelnBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Willkommen auf den Seiten der Badmintonsparte

Was ist denn nun der Unterschied zwischen Badminton und Federball?
Das ist ganz schnell erklärt: Der Haupt-Unterschied ist der, dass man beim Badminton um Punkte spielt und versucht, den Gegner mit seinen Schlägen in Schwierigkeiten zu bringen und den Ballwechsel zu seinen Gunsten zu beenden, während man beim Federball das Gegenteil versucht: Nämlich den Ball möglichst oft hin und her zu spielen und möglichst lange Ballwechsel zu haben.

Badminton-Schläger:
Zum Badminton spielen muss kein gesonderter Schläger zugelegt werden, man kann natürlich auch  einen ganz normalen Federball-Schläger benutzen. Zu empfehlen ist es jedoch, da Badminton-Schläger wesentlich weniger Gewicht hat. Badminton ist ein schneller Sport, der sehr schnelle Reflexe und gleichzeitige Treffsicherheit erfordert. Bei einem schweren Schläger bekommt man da leicht einen langen Arm und kann die Bälle nicht mehr so kontrolliert schlagen. Badminton-Schläger sind in der Anschaffung nicht sehr teuer, man bekommt sehr Gute schon für 70€.

Federbälle:
Das Wichtigste bei diesem Sport ist der Ball. Man muss immer darauf achten, dass der Federball keinen Riss hat oder sonst wie kaputt ist. Denn ein kaputter Federball ist kaum zu kontrollieren und fliegt in den abwegigsten Bahnen. Nur ein heiler Federball fliegt optimal. Es ist immer gut eine volle Packung (ca. 5 Stück) griffbereit zu haben, denn die Bälle haben einen sehr hohen Verschleiss.

Viele Badmintonspieler vergessen bei der Wahl ihrer Badmintonausrüstung eines, der Badmintonschuh beeiflusst wesentlich das Verletzungsrisiko und die Gesundheitsfolgen von Badminton.

Geeignete Schuhe sollten neben ausreichendem Grip durch die Sohlen, einen sicheren seitlichen Halt bieten und über eine ausreichende Dämpfung in der Sohle verfügen. Bei letzteren gilt zwar das Prinzip, je weniger Dämpfung, desto schneller kann sich der Spieler abdrücken. Die starken Tempowechsel, Sprünge und Ausfallschritte werden ohne ausreichende Dämpfung, aber direkt an die Gelenke weitergegeben. Man sollte daher darauf achten, dass man gerade beim Thema Badminton-Schuh nicht an der Qualität sparen sollte.

Training findet ab 05.11.2016 wieder regelmäßig statt!

Bericht vom 31.10.2016 (U C)
Ab Samstag findet in der Sporthalle an der Mühle wieder regelmäßig das Training statt.
Beginn ist jeweils um 18.00 Uhr.
Neue Spieler jeden Alters sind herzlich Willkommen!
Lesen Sie mehr...

kein Badminton bis September!

Bericht vom 29.06.2015 (Ulrich Cramer)
Lesen Sie mehr...