Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlon » Berichte » Kontakt » Sponsoren » TrainingszeitenTurnen und GymnastikVolleyball

Bad Zwischenahn / Zell am See

Bericht vom 13.09.2017 (U C)

Quelle: Maren Hook

Triathlon Bad Zwischenahn / Zell am See

Am Samstag, 26.08. machten sich fünf der Norderneyer Triathleten auf zum Wettkampf nach Bad Zwischenahn.
Am Samstagnachmittag hatten die Sportler die Gelegenheit die Swim&Run-Wettkämpfe der Kleinsten und die Teilnehmer der Regionalliga in Staffelform zu verfolgen.
Am Sonntag hieß es dann früh raus, ab zum Bike-„Check in“, um sich den persönlich besten Platz zu sichern. Das Wetter spielte mit, das Zwischenahner Meer war ruhig und von den Oldenburger Bären alles toll organisiert.
Um 9:45 Uhr startete die erste Gruppe auf die Olympische Distanz, eine zweite Gruppe ging um 9:50 Uhr in das Zwischenahner Meer und damit waren mit Jan Weermann, Gerd Lengerhuis und Insa Lengerhuis schon drei der fünf Norderneyer unterwegs. Auf die Sprint-Distanz starteten, mit kurzer Verzögerung des Starts, Kristina Hesse und Maren Hock.
Als erster Norderneyer der Olympischen Distanz kam Jan Weermann, nach 1,5km Schwimmen / 40 Km Radfahren / 10,8 km Laufen, mit einer Gesamtzeit von 2:36 Stunden in Ziel. Er belegte von 111 Männern den 47. Platz. Gefolgt von Gerd Lengerhuis mit einer Gesamtzeit von 2:52 Stunden auf Gesamtplatz 88 und Insa Lengerhuis, die ihrem Mann dicht auf den Fersen war, mit einer Gesamtzeit von 2:54 Stunden als 12. von 22 gestarteten Frauen.
Bei der Sprint-Distanz kam Maren Hock mit einer Gesamtzeit von 1:45 Stunde (Gesamtplatz 18) vor Kristina Hessen mit einer Gesamtzeit von 1:46 Stunde (Gesamtplatz 23 von 46 gestarteten Frauen) ins Ziel. Den Zeitvorsprung von knapp 3 Minuten im Schwimmen konnte Kristina Hesse auf dem Rad leider nicht halten. Auf der Laufstrecke von 5,4 km waren die beiden Triathletinnen nahezu mit der gleichen Zeit unterwegs.
Markus Primke und Francesco Mascioli haben am gleichen Wochenende in Zell am See (Österreich) am 70.3 IRONMAN (1,9km Schwimmen / 90 km Radfahren / 21km Laufen) teilgenommen und haben bei schönen Wetter einen sehr gut organisierten Wettkampf bestreiten können.
Markus Primke, der Wiederholungstäter bei diesem Wettkampf war, kam mit einer Gesamtzeit von 6:04 Stunden als 1.389 Starter ins Ziel. Francesco Mascioli, hat es mit einer Gesamtzeit von 6:11 Stunden als 1.599 Starter ins Ziel. Bei diesem Event gingen über 2.400 Athleten an den Start.

Bilder zum Bericht: