Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennis » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Tennisplatz buchen » Bildergalerie » LK-Turniere 2015 » LK-Turniere 2016 » Tennistraining » VM ErwachseneTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Mixed-Vereinsmeisterschaften 2017

Bericht vom 04.09.2017 (Sparte Tennis)
Grit Lacalandra und Frank Bossmann gewinnen den Titel

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am Sonntag, dem 3. September die Mixed-Vereinsmeisterschaften der Tennissparte statt. Acht Paare hatten sich angemeldet, um den Titel unter sich auszuspielen. Zunächst ging es in zwei 4-er Gruppen um den Gruppensieg.

In Gruppe 1 fanden sich neben den Titelverteidigern Dagmar und Bernd Daehne weitere starke Mixed-Doppel wieder. Entsprechend hart umkämpft waren hier die Gruppenspiele. Fenna Hollbach und Sebastian Fischer landeten auf dem zweiten Platz vor Kristin Kühn mit Wolfgang Lübben sowie Elke Bätje mit Hans-Emmius Rass.

Etwas eindeutiger fielen die Ergebnisse in Gruppe 2 aus, wo sich Grit Lacalandra und Frank Bossmann vor Sabine Fischer und Ralf Scheumann den Gruppensieg sichern konnten. Auf Platz 3 folgten hier Bettina Ricks und Stephan Welbers vor Amke Rass und Harald Märtens.

In den Finalspielen zwischen den Gruppen siegten Amke Rass und Harald Märtens überraschend mit 9:5 gegen Elke Bätje und Hans-Emmius Rass.

Platz 5 sicherten sich Kristin Kühn und Wolfgang Lübben gegen Bettina Ricks und Stephan Welbers mit 9:4.

Das Spiel um den dritten Platz ging über zwei Gewinnsätze mit 6:2 und 6:2 an Fenna Hollbach und Sebastian Fischer gegen Sabine Fischer und Ralf Scheumann.

Im Endspiel gewannen Dagmar und Bernd Daehne den ersten Satz 6:3. Den zweiten Satz gewannen Grit Lacalandra und Frank Bossmann mit 6:4, sodass der MatchTiebreak entscheiden musste. In diesem lagen Grit und Bossi schon mit 1:6 hinten, konnten das Spiel aber nochmal umdrehen und gewannen mit 12:10.