Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussballHandball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Kempa BeachhandballturnierLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Weibliche B wird Meister

Bericht vom 14.05.2018 (U C)

Quelle: Erik Fischer

Weibliche B des TUS Norderney wird Meister


Den verdienten Lohn für viel Trainingsfleiß, großem Teamgeist und viel Spaß am Handball erarbeitete sich die weibliche B-Jugend des TUS Norderney: Meister der Regionsliga 2017/2018.
Nach Abschluss der Saison waren Tura Marienhafe mit dem TUS Norderney punktgleich an der Tabellenspitze, sodass zwei Finalspiele (Hin- und Rückspiel) die Entscheidung zur Meisterschaft bringen mussten.
Das Hinspiel in heimischer Halle wurde am vorletzten Samstag mit einem perfekten Spiel von den Insulanerinnen mit 20:7 gewonnen. Die zahlreichen Zuschauer waren sich einig: „Ein tolles Spiel als Werbung für den Jugendhandball!!!“
Mit diesem komfortablen Vorsprung und einer großen „Portion“ Selbstbewusstsein konnte das Rückspiel gegen die Brookmerlander am vergangenen Samstag angegangen werden, doch waren sich alle einig, dass sich Marienhafe nach einem rabenschwarzen Tag auf Norderney in eigener Halle anders präsentieren würde. Aus diesem Grund hatten die Insulanerinnen 40 Handballfans mobilisiert, die die Mannschaft unterstützen sollten.
Einen großen Dank an dieser Stelle an alle mitgereisten Omas, Opas (Alu), Tanten, Eltern, Freunde und Freundinnen, sowie der männlichen D-Jugend mit Begleitung.
Die große Anspannung und Nervosität spiegelte sich auch in den ersten Spielminuten wider, in denen Marienhafe schnell mit 2:0 in Führung ging. Doch nach ca. 10 Minuten hatte man den Spielrhythmus gefunden und es gestaltete sich eine ausgeglichene Partie in der die TUS-Mädels erst in den letzten 4 Minuten der ersten Halbzeit eine 7:10 Pausenführung erzielen konnten.
In der zweiten Halbzeit der Partie ließen die TUS-Mädels nun nichts mehr anbrennen. Aus einer konzentrierten Abwehr heraus kam Norderney immer wieder über die Mittelposition oder über ein Kreisanspiel zum Torerfolg. Marienhafe, die sich gegenüber dem Hinspiel mit einer Landesligaspielerin verstärkt hatten, gelang es nicht mehr den Vorsprung zu verkürzen.
Norderney gewinnt auch das Rückspiel in Marienhafe verdient mit 14:18.
Auch im Rückspiel war Norderney die bessere Mannschaft und konnte sogar auswärts mehr Unterstützung durch die Fans mobilisieren als die Broomerkländer, die es zur Überraschung der zahlreichen Norderneyer Fans nicht einmal Getränke und Kuchen anbieten konnten. Schade! Ein „Hoch“ auf gute Gastgeber!!!
Aber leider war auch den Verantwortlichen der Handballregion Ems-Jade das Endspiel der weiblichen B-Jugend entgangen (genauso wie den Marienhafener Zuschauern) und so konnte der verantwortliche Schiedsrichter, zur eigenen Verwunderung, nur das Spielergebnis aussprechen und nicht die obligatorische Urkunde zur Meisterschaft überreichen. Auch das war schade! Aber...