Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussballHandball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Kempa BeachhandballturnierLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Damen: Rumpfkader schlägt sich achtbar

Bericht vom 08.05.2018 (U C)

Quelle: Henning Padberg

Rumpfkader schlägt sich achtbar


Quasi mit dem allerletzten Aufgebot ging es für die Handballdamen 1 am Sonntag zum Tabellenzweiten nach Emden. Die HSG aus Emden dagegen konnte aus dem Vollem schöpfen. Die Emderinnen begannen furios und beeindruckten das junge und angeschlagene Team von der Insel nachhaltig. Nach 15 Minuten stand es 8:1 für Emden, durch eine Auszeit kamen die Norderneyerinnen besser ins Spiel und konnten den Abstand bis zum Pausenpfiff beim 13:6 halten. In seiner ruhigen Pausenansprache verfolgte Trainer Henning Padberg nur das Ziel, seine verunsicherte Mannschaft aufzubauen, um sich in der zweiten Halbzeit nicht von Emden überrollen zu lassen. Die Mannschaft setzte diese Vorgabe bestens um, kämpfte um jeden Ball und gewann die zweite Hälfte sogar mit zwei Toren. Der Endstand von 20:15 für Emden war ein mehr als beachtliches Ergebnis für Norderney.
Am Sonntag um 15.45 Uhr findet in der Sporthalle an der Mühle das letzte Saisonspiel der Damen 1 gegen den Mitaufsteiger HSG Weener/Bunde statt. Gleichzeitig ist es auch das letzte Spiel dieser Mannschaft überhaupt, durch Studium, Auslandsaufenthalt und Berufsausbildung auf dem Festland löst sich das Team zum Saisonende leider auf.

Die Mannschaft: Tessa Klostermann; Malin Klostermann, Janna Padberg, Svana Ufen, Nihad Dif, Elena Sideridis, Selena Fischer-Flores, Nele Kühn, Fenja Bolinius.