Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussballHandball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Kempa BeachhandballturnierLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Damen 2 ungeschlagen Meister

Bericht vom 20.04.2017 (U C)

Quelle: Henning Padberg

Ungeschlagen Meister
Die Handballdamen 2 des TuS Norderney sind vorzeitig und ungeschlagen Meister der Regionsliga Ost geworden. Bei noch einem Spiel gegen den Tabellenletzten TuS Obenstrohe/Dangastermoor und 6 bzw. 8 Punkten Vorsprung auf den Zweiten (Wilhelmshaven) und Dritten (Emden) konnte die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Regionsoberliga schon realisiert werden.
Doch wie fing alles an: Mit zwei B-Jugendlichen (Selena und Freya), fünf A-Jugendlichen (Nihad, Malin, Tessa, Chiara, Svana), zwei Spielerinnen erstes Jahr Damen (Meike und Janna) sowie drei Routiniers (Martina, Fatma, Fausia) ging es in die Saison. Durch die von Erik schon lange geforderte, offensivere Deckungsformation, mit einer vorgezogenen Spielerin überraschte man die meisten Gegner. In der makellosen Hinrunde gewann die junge Mannschaft auch auswärts in Wilhelmshaven und Emden deutlich.
Nach Weihnachten in der Rückserie wurde es viel schwerer. Erstmal war der Spielstil der Norderneyerinnen bekannt, dazu kamen Verletzungspech, Grippewelle, Abiturvorbereitung und andere Umstände! Jedes Wochenende war es eine Herausforderung, eine spielfähige Mannschaft auf den Platz zu schicken. In dieser Zeit halfen auch Leonie und Anna aus. Hier hat sich der besonders gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ebenfalls bewährt.
Zu Hause gab es gegen Emden einen knappen 21:19 Erfolg und den einzigen Punktverlust beim 18:18 gegen Wilhelmshaven. Die restlichen Spiele waren mehr oder weniger Pflichtaufgaben. Eine Besonderheit des Teams war, dass es häufiger in Spielen schlechte Phasen gab, aber die Mannschaft hat sich immer wieder gefangen und letztlich auch die Spiele erfolgreich gestaltet. Aus einem starkem Team sollen zwei Spielerinnen herausgehoben werden. Fatma war die unermüdliche Antreiberin und Motivator in einer Person, hinter einer sehr guten Deckung glänzte Tessa immer wieder mit starken Paraden.
Am 29.4. findet das letzte Spiel auf Norderney statt, danach soll die Meisterschaft gebührend gefeiert werden.

Henning Padberg
(Trainer mit Träne im Auge)