Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS: Pokalaus in der zweiten Runde

Bericht vom 11.08.2016 (U C)

Quelle: Jens Harms

In der zweiten Runde des Kreispokals scheiterten die Insulaner mit 1:2 Toren bei der SG Norden. Angesichts von vier Pflichtspielen in sieben Tagen rotierte das Norderneyer Trainerduo Cömertpay/Harms in der Startaufstellung im Vergleich zum Spiel am vergangenen Sonntag auf fünf Positionen. Markus Bodenstab absolvierte in der Verteidigung sein erstes Pflichtspiel für den TuS. Die Norderneyer verschliefen die Anfangsphase der Partie komplett. Die Gastgeber aus Norden nutzten diese Phase für zwei gefährlich vorgetragene Angriffe und kamen in beiden Fällen zum Erfolg (7., 15.). Nach dem Doppelschlag der SG wachte der TuS langsam auf und ließ defensiv keinen aussichtsreichen Angriff der Norder mehr zu. Die größten Gelegenheit auf den Anschlusstreffer hatten Simon Holtkamp (30.) und Nils Hahnen per Fernschuss (34.). In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Insulaner Chance um Chance, nutze diese jedoch nicht konsequent. Marco Harms scheiterte freistehend am Gästekeeper (58.) und ein Kopfball ging knapp über das Tor (63.). Den Anschlusstreffer brachte schließlich ein direkt verwandelter Freistoß durch Deniz Cömertpay (70.). Luca Engelkes und Simon Holtkamp vergaben den überfälligen Ausgleich (75., 80.). In der letzten Spielminute reagierte der gegnerische Torwart bei einer Doppelchance durch Kaszuba zweimal glänzend (90.) und sicherte seiner Mannschaft den Einzug in die nächste Runde. "Wir haben heute die Anfangsphase komplett verschlafen und sind dem Rückstand dann 75 Minuten hinterhergelaufen. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten wir das Spiel dennoch drehen können.", so TuS-Trainer Jens Harms. Bereits am Freitag fahren die Insulaner zum Meisterschaftsfavoriten Germania Wiesmoor. Am Sonntag empfängt der TuS um 14 Uhr SV Wittmund zum ersten Heimspiel der Saison.

Es spielten: Fischer, J. Harms, Bodenstab, Kaszuba, Engelkes, Hahnen, Cömertpay, Mares (51. Schoon), T. Harms (51. Fleßner), Akay (51. M. Harms), Holtkamp.