Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS unterliegt in Großefehn

Bericht vom 03.04.2017 (U C)

Quelle: Jens Harms

Gegen den direkten Verfolger SV Großefehn unterlagen die ersatzgeschwächten Norderneyer mit 1:0. Großefehn rückt nun in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Insulaner heran. Auf Seiten des TuS fehlten die drei Leistungsträger Luca Engelkes, Jens Harms (beide Sperre nach der fünften Gelben Karte) und Przemyslaw Kaszuba (Zahn-OP). Deshalb halfen Denis Willma und Dirk Schoon auf Seiten des TuS aus. In der Anfangsphase hatte Juri Akay nach einem Getümmel im Strafraum die größte Chance zur frühen Führung für den TuS (5.). Auf Vorarbeit von Marco Harms über rechts scheiterte erneut Akay aus kürzester Distanz am heraus stürmenden Torwart, den er an den Kopf schoss (10.). Auf der Gegenseite kam der Gastgeber kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Doch den einen Stellungsfehler in der TuS-Defensive nutzte der SV kurz vor der Halbzeit zum Tor des Tages (43.). Kurz vor dem Gegentor musste Simon Holtkamp am Knie verletzt ausgewechselt werden (37.); die Dauer der Verletzungspause ist noch unklar. In der zweiten Halbzeit rannte der TuS an, um den Ausgleich zu erzielen. Ein Fernschuss Sven Rauchmanns verfehlte das Tor um wenige Zentimeter (60.). Die größte Gelegenheit auf den Ausgleich vergab Leon Poppinga nach einem Eckball frei vor dem Tor (70.). In der umkämpften Schlussphase verweigerte der Schiedsrichter den Norderneyern einen klaren Foulelfmeter (76.). Während der TuS in der Nachspielzeit noch einmal alles nach vorne warf, rettete Großefehn die drei Punkte bis zum Schlusspfiff. "Für uns ist die Niederlage angesichts der Tabellensituation natürlich doppelt bitter. Wir hatten uns vorgenommen, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Trotz der Ausfälle haben wir gut gespielt und hatten die besseren Chancen.", zeigte sich TuS-Trainer Jens Harms dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams. Kommenden Samstag empfangen die Norderneyer die SG Egels-Popens auf der Insel.

Es spielten: Fischer, Pommer, Poppinga, Bodenstab, Schoon, Rauchmann (82. Rosenboom), T. Harms, M. Harms (70. Lacalandra), Cömertpay, Holtkamp (37. Willma), Akay.